Natürlichkeit bei Valentino Herbst/Winter 2013/2014

Die schönsten modern-romantischen Looks sahen wir bei der Herbst/Winter 2013/2014 Show von Valentino. Das Make-up war diesmal sehr leicht und feminin, dementsprechend ganz in natürlichen Tönen gehalten. Pat McGrath schafft es so auch Cara Delavigne im Handumdrehen wie ein Unschuldslamm aussehen zu lassen. Der Teint war matt und makellos. Um einen matten und makellosen Teint zu erzielen, wurde viel mit Conceiler und Highlighter gearbeitet. Auf den Augen wurden fast nur helle Nuancen verwendet – Beige auf dem gesamten beweglichen Lid, ein perliger Ton im inneren Augenwinkel und ein weißer Kajalstift auf der Wasserlinie. Ein einfacher Trick um müde Augen wach und strahlend aussehen zu lassen. Das alles wurde mit ein wenig grauem Lidschatten und Mascara ausgearbeitet. Die Augenbrauen wurden betont, standen aber nicht vollkommen im Vordergrund. Die zu langen Zöpfen geflochtenen Haare waren eine tolle Ergänzung zu der romantischen Spitze an den Kleidern. Sehr hübsch und einfach nachzumachen. Dem “weniger ist mehr Trend” folgten auch Calvin Klein, Stella McCartney oder Christopher Kane. Auf die Lippen wurde meist nur ein wenig Lippenbalsam in Rosé aufgetragen, und der Rest des Gesichtes blieb vollkommen natürlich.

Foto: Style.com

 

 
 
 

Kommentare